> Zurück

FC Urnäsch vs. Neukirch Egnach

Brandenberger Philipp 21.10.2016

Ein heisses Spiel bei minus Graden

Der FC Urnäsch traf am Freitag Abend auf den Spitzenreiter Neukirch-Egnach. Es war das letzte Spiel der Vorrunde und mithin eines der besten. Schon in der ersten Minute verpasste Kevin Gülünay nach einem Zuspiel von Ivo Sutter den FC Urnäsch in Führung zu bringen. Erst nach mehreren Anläufen gelang es Ivo Sutter in der 11. Minute den Führungstreffer zu erzielen. Drei Minuten später versenkte er auch schon den nächsten Treffer nach einem Eckball. Die Heimmannschaft kam so richtig in Fahrt und Rohner schoss noch in der 19. Minute das 3:0. Die Gäste wurden regelrecht schwindelig gespielt, denn der FC Urnäsch verliess gar nicht mehr die gegnerische Hälfte. Sie vergaben eine Torchance nach der anderen, die Gäste konnten sich mit einem 3:0 in der ersten Halbzeit noch glücklich schätzen. Der FC Urnäsch verlor nicht den Spass am Spiel und legten gleich in der zweiten Halbzeit wieder los. Doch weder Kevin Gülünay noch Ivo Sutter gelangen weiter Tore. Auch beim sonst so torgefährlichen Brandenberger wollte der Ball einfach nicht mehr ins Tor. In der 65. Minute schaffte es dann dennoch Oertle auf ein 4:0 zu erhöhen. Daraufhin folgten weitere Torchancen der Heimmannschaft, aber die Gäste durften auch ran und erzielten in der 80. Minute den Anschlusstreffer. Auch das brachte den FC Urnäsch nicht aus dem Konzept, es dauerte keine 60 Sekunden bis Oertle schon das nächste Tor schoss. Das Spiel endete 5:1, der FC Urnäsch geht als Tabellenführer in die Winterpause. Neukirch-Egnach war mit dem Endresultat gut bedient, der FC Urnäsch spielte an dem Abend einfach überragend.